Kostenfreie Lieferung ab 40 Euro
2 - 3 Werktage Lieferzeit
Hotline +49 7253 9596 - 70

Allgemeine Geschäftsbedingungen

( Stand: 01. Apr. 2016 )

Teil 1 – Lieferung und Versand

I.      Geltung

Die Lieferungen und Angebote der Firma Rocarde GmbH (nachfolgend Rocarde genannt) erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen.

II.      Angebot und Vertragsabschluß

  1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons Kaufen geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit der Bestellbestätigungsemail kommt nur ein "schwebend wirksamer" Kaufvertrag zustande, da der Kunde ihn zunächst noch billigen muss (Kauf auf Probe). Gleichzeitig speichern wir den Vertragstext zusammen mit den Bestelldaten.
  1. Alle Gewichts- und Maßangaben der Produkte in unseren gedruckten und elektronischen Katalogen, sind zugesicherte Eigenschaften entsprechend den handelsüblichen Kennzeichnungen. Branchenübliche Abweichungen (Fabrikations- und Maßtoleranzen) sind zulässig. Die Abbildungen in unseren gedruckten und elektronischen Katalogen entsprechen aus gestalterischen Gründen nicht den Originalgrößen der angebotenen Waren, die Farben können aus technischen Gründen im Einzelfall von der Originalfarbe abweichen.
  1. Perlen und Edelsteine sind Naturprodukte, die einander nie vollständig gleichen. Geringe Abweichungen gegenüber Abbildungen und Begleittexten sind daher möglich.

III.     Preise, Rechnungsstellung, Lieferung und Zahlung

  1. Die von uns genannten Preise sind zunächst gültig bis zum Erscheinen eines neuen Katalogs. Diese sind Bruttopreise inklusive der am Tage der Lieferung jeweils gültigen, gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  1. Der Versand von Rechnungen erfolgt ausschließlich in elektronischer Form, aktuell per E-Mail.
  1. Rocarde entscheidet über Art und Weise des Versandes.
  1. Für Lieferungen innerhalb Deutschlands im Standardversand berechnen wir für Bestellungen bis zu einem Warenwert von     € 40,- eine Versandpauschale in Höhe von € 4,95.  Ab einem Warenwert von mehr als € 40,- liefern wir frei Haus.
  1. Expresslieferungen innerhalb Deutschlands, mit Zustellung am nächsten Werktag, sind möglich. Die nachstehenden Preise gelten für Bestellungen die bis 15.00 Uhr bei uns eingegangen sind:

           Auslieferung bis 09.00 Uhr - € 45,00
           Auslieferung bis 10.00 Uhr - € 35,00
           Auslieferung bis 12.00 Uhr - € 25,00

  1. Für den Standardversand in die Länder der EU, berechnen wir, unabhängig vom Bestellwert, eine Versandpauschale von     € 12,95.
  1. Bei Lieferungen innerhalb Europas in Nicht-EU-Länder berechnen wir für den Standardversand, unabhängig vom Bestellwert, eine Versandpauschale von € 15,95, zusätzlich fallen Zölle, Steuern und Gebühren an die vom Besteller zu tragen sind.
  1. Die Verpackungskosten für den Versand werden von Rocarde getragen.
  1.  Angaben zur Verfügbarkeit und Lieferzeiten sind auf den Produktdetailseiten eingestellt 
  1. Die Bezahlung der Ware erfolgt je nach Kundenwunsch

           a.   durch Nachnahme, wobei eine Nachnahmegebühr in Höhe von € 5,95 berechnet wird, zzgl. € 2,00
                 Übermittlungsentgelt (wird von DHL bei Ablieferung erhoben)
           b.   per Kreditkarte, akzeptierte Kreditkarten sind Visa und Mastercard.
           c.   per PayPal, Giropay oder Sofortüberweisung
           d.   Vorauskasse

  1. Eventuelle Versandkosten werden im Warenkorbsystem des Online-Shops deutlich dargestellt.
  1. Teillieferungen sind zulässig.

IV.     Lieferzeit

  1. Angaben zur Verfügbarkeit und zu Lieferzeiten sind auf den Produktdetailseiten eingestellt.
  1. Eine verspätete Lieferung berechtigt nicht zur Forderung von Schadenersatz.

V.      Gefahrenübergang

  1. Versand und Transport erfolgen zu Lasten und auf Gefahr von Rocarde. Der Gefahrenübergang an den Kunden erfolgt bei Übergabe der Ware. Die Übergabe ist schriftlich zu bestätigen.
  1. Bei erkennbaren Transportschäden sind diese bei Erhalt auf dem Lieferschein zu vermerken oder die Annnahme der Sendung ist zu verweigern.

VI.     Gewährleistung

  1. Der Kaufvertrag wird erst nach Ablauf von 14 Tage nach Erhalt der Ware wirksam, der Kaufvertrag kann auch schon vorher wirksam werden, wenn der Kunde ihn vor Ablauf der 14 Tage billigt. Solange garantiert Rocarde die Rücknahme der gelieferten Waren. Zur Wahrung der Frist reicht es aus, den Widerruf rechtzeitig an Rocarde in 76669 Bad Schönborn abzusenden.
  1. Die Kosten für die Rücksendung sind vom Kunden zu tragen.
  1. Nach Eingang der Ware wird der Kaufpreis innerhalb von 14 Tagen zurückerstattet. Für die Rückzahlung verwendet Rocarde dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Bestellung eingesetzt wurde. Wenn nur ein Teil der Bestellung retourniert wurde, wird der entsprechende Teilbetrag zurückerstattet.
  1. Sollten gelieferte Waren innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungszeit einen Fehler oder Mangel aufweisen, so ist dies Rocarde schriftlich und unter Angabe der Rechnungsnummer und Nennung des Fehlers oder Mangels mitzuteilen. Bei berechtigter und fristgerechter Mängelrüge werden wir nach Wahl des Kunden eine kostenfreie Reparatur oder Ersatzlieferung vornehmen. Ist eine Reparatur oder Ersatzlieferung nicht möglich, so zahlt Rocarde den Kaufpreis zurück.
  1. Das Rechnungsdatum gilt als Beginn der Garantiezeit.
  1. Der Gewährleistungsanspruch erlischt für Schäden infolge unsachgemäßer Behandlung, Gewalteinwirkung sowie Fremdeingriff in den Kaufgegenstand durch Dritte.
  1. Die Folgen normaler Abnutzung begründen keinen Mangel oder Fehler.
  1. Die Haftungssumme ist in jedem Fall auf den entsprechenden Gegenstand beschränkt, weitergehende Ansprüche sind in jedem Fall ausgeschlossen.

VII.    Eigentumsvorbehalt

  1. Unsere Lieferungen bleiben bis zur Zahlung unserer sämtlichen Forderungen unser Eigentum. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung unserer Saldoforderung.
  1. Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen darf die Ware weder verpfändet, sicherheitshalber übereignet oder sonst wie mit Rechten Dritter belastet werden. Rocarde ist von solchen Zugriffen Dritter unverzüglich mittels eingeschriebenen Briefs zu benachrichtigen.
  1. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir ohne Ausübung des Rücktrittsrechtes und ohne Nachfristsetzung berechtigt, auf Kosten des Kunden die einstweilige Herausgabe der Vorbehaltsware zu Sicherungszwecken zu verlangen. Das gilt auch dann, wenn sich der Kunde in Bezug auf die Vorbehaltsware vertragswidrig verhält.

VIII.  Anwendbares Recht

Die Beziehungen zwischen uns und dem Kunden unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

IX.   Online-Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. 

X.    Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist 76669 Bad Schönborn. Gesetzliche Regelungen über ausschließliche Zuständigkeiten bleiben unberührt.

XI.   Schlussbestimmungen

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Verkaufsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen hiervon unberührt.
  1. Sollten diese Geschäftsbedingungen in besonderen Fällen keine Regelung vorschreiben, so gelten die gesetzlichen Bestimmungen des BGB und HGB ergänzend.

Teil 2 – Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Lieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB, jedoch nicht, bevor der Kaufvertrag durch Ihre Billigung des gekauften Gegenstandes für Sie bindend geworden ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung bzw. Erklärung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Brief               Rocarde GmbH, Seifensiedergasse 1, 76669 Bad Schönborn
E-Mail            info@rocarde.de
Tel                 07253 959670
FAX               07253 959680

Die Versandadresse zur Rücksendung der Ware ist:
Rocarde GmbH, Seifensiedergasse 1, 76669 Bad Schönborn.

Widerrufsformular

Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, können Sie dafür dieses Formular nutzen. Das zur Verfügung stellen des Widerrufsformular ist dem Verkäufer gesetzlich vorgeschrieben muss jedoch vom Kunden nicht genutzt werden.

Gutschrift / Restbetrag

Der Gutschriftbetrag wird spätestens 14 Werktage nach Eingang der Retoure erstattet. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei Ihrer ursprünglichen Bestellung eingesetzt haben. Wenn Sie nur einen Teil Ihrer Bestellung retourniert haben, erhalten Sie von uns den entsprechenden Teilbetrag. Wenn Sie das Zahlungsmittel „Nachnahme“ genutzt haben, benötigen wir zur Rückerstattung (Nachnahmegebühren werden nicht erstattet) Ihre Bankverbindung, Ihren Namen und die entsprechende Auftragsnummer.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht.

Nicht paketversandfähige Sachen werden von DHL (siehe oben) bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Wenn Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanzieren und ihn später widerrufen, sind Sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, sofern beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder bei der Rückgabe der Ware bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Finanzinstrumenten (z.B. von Wertpapieren, Devisen oder Derivaten) zum Gegenstand hat. Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weitgehend wie möglich vermeiden, machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch und widerrufen Sie zudem den Darlehensvertrag, wenn Ihnen auch dafür ein Widerrufsrecht zusteht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Kosten der Rücksendung bei Widerruf

Im Falle des Widerrufs nach Ziff. 2 haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn der Kaufpreis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von Euro 40 nicht übersteigt oder Sie bei einem höheren Kaufpreis im Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht den Kaufpreis oder eine vereinbarte Teilzahlung erbracht haben, es sei denn, dass die gelieferte Sache nicht der bestellten entspricht.